Banner
[ Log In ]
RAPID in Zahlen
Franz Binder
Zitat mehr...
In Dänemark habe ich nur Eier und Butter geholt, aber keine Fußballer.
Max Merkel
RapidFarbenFranz BinderRapidFarben

Pflichtspiele: 318
1234
SaisonAmBewerbRundeRAPID GegenWo? 1/2ZuschauerSchiedsrichterStadionTrainerBemerkung
1948/491948-11-21Österreichischer Cup1. RundeSK FeuerwehrHALT 4: 1(0:1) 2200LokvencPfarrwiesePesserH 
1948/491948-10-24Österreichische Meisterschaft8. RundeAustria WienHALT 1: 2(1:1) 42000CernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1948/491948-10-17Österreichische Meisterschaft7. RundeAdmiraAALT 2: 3(1:1) 28000DietrichErnst-Happel-StadionPesserH 
1948/491948-10-10Österreichische Meisterschaft6. RundeFC WienHALT 5: 1(2:1) 8000BeckPfarrwiesePesserH 
1948/491948-09-26Österreichische Meisterschaft5. RundeSportclubHALT 1: 1(1:0) 15000BeranekPfarrwiesePesserH 
1948/491948-09-05Österreichische Meisterschaft2. RundeViennaAALT 1: 5(1:2) 30000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1948/491948-08-28Österreichische Meisterschaft1. RundeWackerHALT 1: 1(1:1) 38000CernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-06-06Österreichische Meisterschaft18. RundeAustria WienAALT 2: 2(0:1) 44000BeranekErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-05-23Österreichische Meisterschaft17. RundeFC WienHALT 0: 2(0:2) 10000BeranekPfarrwiesePesserH 
1947/481948-05-09Österreichische Meisterschaft16. RundeAdmiraAALT 6: 0(3:0) 18000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-04-25Österreichische Meisterschaft15. RundeWACHALT 4: 0(3:0) 7000BeckPfarrwiesePesserH 
1947/481948-04-11Österreichische Meisterschaft14. RundeFACAALT 2: 2(2:1) 12000NeumayerErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-04-04Österreichische Meisterschaft13. RundeViennaHALT 2: 1(1:0) 16000CzernyPfarrwiesePesserH 
1947/481948-03-21Österreichischer CupViertelfinaleAustria WienHALT 2: 5(1:2) 55000CzernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-03-14Österreichische Meisterschaft12. RundeSportclubAALT 2: 1(0:1) 52000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-03-07Österreichische Meisterschaft11. RundeWackerHALT 0: 1(0:1) 57000GuttmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481948-02-28Österreichische Meisterschaft10. RundeRapid OberlaaAALT 3: 2(2:0) 9000CzernyFC-Wien-PlatzPesserH 
1947/481947-11-30Österreichischer CupAchtelfinaleWACHALT 3: 0(1:0) 4000NeumayerPfarrwiesePesserH 
1947/481947-11-23Österreichische Meisterschaft9. RundeAustria WienHALT 7: 2(3:1) 55000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481947-11-16Österreichischer Cup1. RundeGaswerkHALT 11: 5(7:1) 4000PruschinaPfarrwiesePesserH 
1947/481947-11-02Österreichische Meisterschaft8. RundeFC WienAALT 1: 0(0:0) 20000CzernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481947-10-26Österreichische Meisterschaft7. RundeAdmiraHALT 1: 2(1:1) 8000MaierPfarrwiesePesserH 
1947/481947-10-19Österreichische Meisterschaft6. RundeWACAALT 5: 0(1:0) 20000AignerErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481947-10-12Österreichische Meisterschaft5. RundeFACHALT 5: 0(2:0) 20000BeranekPfarrwiesePesserH 
1947/481947-09-28Österreichische Meisterschaft4. RundeViennaAALT 4: 3(2:2) 32000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481947-09-07Österreichische Meisterschaft2. RundeWackerAALT 4: 2(2:0) 50000CzernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1947/481947-08-31Österreichische Meisterschaft1. RundeRapid OberlaaHALT 6: 3(2:1) 15000BeranekPfarrwiesePesserH 
1946/471947-06-08Österreichische Meisterschaft22. RundeFC WienAALT 2: 3(2:1) 20000CzernyErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471947-06-01Österreichische Meisterschaft21. RundeSportclubHALT 5: 1(3:0) 17000unbekannt (~)PfarrwiesePesserH 
1946/471947-05-18Österreichische Meisterschaft20. RundeAdmiraAALT 2: 0(1:0) 10000CzernyAdmira-PlatzPesserH 
1946/471947-04-16Österreichischer CupAchtelfinaleViennaHALT 3: 2(1:1) 14000BeckPfarrwiesePesserH 
1946/471947-04-13Österreichische Meisterschaft18. RundeWACAALT 2: 1(1:0) 48000AignerErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471947-03-30Österreichische Meisterschaft17. RundeAustria WienHALT 2: 3(0:2) 35000BeranekErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471947-03-23Österreichische Meisterschaft12. RundePost SVHALT 0: 1(0:0) 15000SchauhuberPfarrwiesePesserH 
1946/471947-03-09Österreichische Meisterschaft14. RundeViennaHALT 0: 4(0:0) 16000AignerPfarrwiesePesserH 
1946/471946-12-08Österreichische Meisterschaft11. RundeFC WienHALT 4: 3(2:0) 14000BeckPfarrwiesePesserH 
1946/471946-11-24Österreichische Meisterschaft10. RundeSportclubAALT 2: 1(2:0) 13000GeldmannDornbachPesserH 
1946/471946-11-17Österreichischer Cup1. RundeBreitenseeHALT 6: 0(3:0) 4000SlapanskyPfarrwiesePesserH 
1946/471946-11-03Österreichische Meisterschaft9. RundeAdmiraHALT 4: 0(4:0) 16000DesortPfarrwiesePesserH 
1946/471946-10-20Österreichische Meisterschaft8. RundeFACAALT 4: 5(2:3) 20000GuttmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471946-09-29Österreichische Meisterschaft6. RundeAustria WienAALT 3: 0(1:0) 31000GoldmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471946-09-22Österreichische Meisterschaft5. RundeWackerHALT 3: 2(1:2) 56000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471946-09-08Österreichische Meisterschaft3. RundeViennaAALT 2: 2(1:2) 40000SchauhuberErnst-Happel-StadionPesserH 
1946/471946-09-01Österreichische Meisterschaft2. RundeHochstädtHALT 4: 1(2:0) 14000AignerBAC-PlatzPesserH 
1945/461946-06-23Österreichische Meisterschaft17. RundeWackerHALT 1: 4(1:3) 8000SchönbergerErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-06-20Österreichischer CupFinaleViennaHALT 2: 1(1:0) 50000BeranekErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-06-02Österreichische Meisterschaft22. RundeFACAALT 4: 0(3:0) 15000LiebmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-05-30Österreichischer CupSemifinaleFC WienHALT 4: 0(2:0) 25000GuttmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-05-26Österreichische Meisterschaft21. RundeAustria WienAALT 5: 1(3:1) 40000BeckErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-05-19Österreichische Meisterschaft20. RundeFC WienAALT 5: 1(3:0) 26000GoldmannErnst-Happel-StadionPesserH 
1945/461946-05-11Österreichische Meisterschaft19. RundeHelfortAALT 1: 2(1:2) 14000JiranekHelfort-PlatzPesserH 
1945/461946-04-28Österreichischer CupViertelfinaleSportclubHALT 4: 2(1:1) 14000GoldmannPfarrwiesePesserH 
1945/461946-03-27Österreichische Meisterschaft12. RundeOstbahn XIHALT 10: 0(5:0) 7000GoldmannPfarrwiesePesserH 
1945/461946-03-24Österreichische Meisterschaft16. RundeSportclubHALT 6: 2(1:2) 25000BeranekPfarrwiesePesserH 
1945/461946-03-03Österreichische Meisterschaft14. RundeAdmiraHALT 5: 1(3:0) 10000BeckPfarrwiesePesserH 
1945/461946-02-24Österreichische Meisterschaft13. RundeWACAALT 9: 0(6:0) 8000MeznikWAC-PlatzPesserH 
1945/461945-11-11Österreichische Meisterschaft11. RundeFACHALT 9: 0(3:0) 6000RauchPfarrwiesePesserH 
1945/461945-11-04Österreichische Meisterschaft10. RundeAustria WienHALT 0: 0(0:0) 22000KaspirekPfarrwiesePesserH 
1945/461945-10-28Österreichische Meisterschaft9. RundeFC WienHALT 1: 0(1:0) 10000AignerPfarrwiesePesserH 
1945/461945-10-21Österreichische Meisterschaft8. RundeHelfortHALT 4: 1(1:0) 15000SchönbergerPfarrwiesePesserH 
1944/451944-06-04Deutscher Cup1. RundeAdmiraHALT 1: 0(0:0) 10000SchauhuberErnst-Happel-StadionNitschL 
1943/441944-04-09Österreichische Meisterschaft18. RundeSportclubHALT 9: 4(7:2) 5000SchiffingerPfarrwieseNitschL 
1943/441943-11-14Österreichische Meisterschaft10. RundeFC WienAALT 1: 0(0:0) 12000AignerWAC-PlatzNitschL 
1942/431942-10-04Österreichische Meisterschaft6. RundeViennaHALT 3: 3(1:1) 32000BeinlichErnst-Happel-StadionNitschL 
1941/421942-03-15Österreichische Meisterschaft13. RundeViennaHALT 0: 1(0:0) 10500MießPfarrwieseNitschL 
1941/421941-11-02Österreichische Meisterschaft7. RundeFC WienHALT 0: 4(0:2) 12000BeinlichPfarrwieseNitschL 
1941/421941-10-19Österreichische Meisterschaft6. RundeAdmiraAALT 4: 0(1:0) 20000SchauhuberErnst-Happel-StadionNitschL 
1941/421941-10-12Österreichische Meisterschaft5. RundeAustria WienHALT 2: 2(0:0) 12000MießPfarrwieseNitschL 
1941/421941-10-05Österreichische Meisterschaft4. RundeViennaAALT 1: 4(1:2) 22000LorekErnst-Happel-StadionNitschL 
1941/421941-09-21Österreichische Meisterschaft3. RundeFACAALT 4: 2(2:0) 18000SchauhuberErnst-Happel-StadionNitschL 
1941/421941-09-07Österreichische Meisterschaft2. RundeSportclubHALT 2: 1(1:0) 16000AignerPfarrwieseNitschL 
1941/421941-08-31Österreichische Meisterschaft1. RundePost SVAALT 3: 1(1:1) 8000ZuckerPost-Stadion (D-Berlin)NitschL 
1941/421941-08-03Deutscher Cup2. RundeAdmiraAALT 3: 5(2:3) 15000MießAdmira-PlatzNitschL 
1941/421941-07-08Deutscher Cup1. RundeFC WienHALT 4: 3(0:1) 6500BeranekPfarrwieseNitschL 
1940/411941-06-22Deutsche MeisterschaftFinaleSchalke 04 (D)HALT 4: 3(0:2) 95000ReinhardtOlympiastadion (D-Berlin)NitschLEs gab überhaupt nur diese eine Begegnung zwischen RAPID und Schalke in einem Bewerbspiel. Durch die Veränderung des Machtverhältnisse in Österreich in den Kriegsjahren, war RAPID wie auch alle anderen österreichischen Mannschaften in den deutschen Spielbetrieb eingebunden. Es gab drei Bewerbe: - die österreichische Meisterschaft - den deutschen Cup und - die deutsche Meisterschaft Diese gesamtdeutsche Meisterschaft wurde im Anschluss an die österreichische Meisterschaft gespielt. RAPID wurde zum 14. Mal mit einem 1:0 am 30.3.1941 gegen die Austria österreichischer Meister und danach folgten 6 Gruppenspiele (7:0 A Neckarau, 1:1 H Stuttgarter Kickers, 1:2 A 1860 München, 5:1 A Stuttgarter Kickers, 8:1 H Neckarau, 2:0 H 1860 München), das Semifinale (2:1 A Dresden) und schließlich am 22.6 das Finale im Olympiastadion vor 95.000 Zuschauern in Berlin, das übrigens gestern wieder der Schauplatz des Deutschen Cupfinales war. Der Schiedsrichter war Reinhard. Die Umstände zu dem Spiel sind dramatisch, wie Leopold Gernhardt beim Legendentreffen schilderte. Am selben Tag wurde die Kriegserklärung gegen Russland verkündet und eigentlich sollte das Spiel abgesagt werden. Nur, weil schon so viele Karten im Vorverkauf abgesetzt worden sind, entschloss man sich schließlich doch, das Spiel abzuhalten. Die Bilder davon werden nicht gerne gezeigt aber diesem Brauch konnten sich die Spieler nicht entziehen: der kollektive Hitlergruß am Beginn der Begegnung war obligatorisch. Ich schreibe das deshalb, weil sich der Sport - sofern er Spitzensport sein will - dem jeweiligen politischen und wirtschaftlichen System in bestimmten Bereichen unterwerfen muss. Was heute die Verbeugungen vor den mehr oder weniger gelungenen Werbespots der Sponsoren ist, war eben damals eine Reminiszenz an die Machthaber. Aber zurück zum Spiel: Auf die Frage von Andy Marek an Leopold Gernhardt, was denn den Ausschlag gegeben hat beim legendären Finale um den Titel des Deutschen Meisters, hörte man kurz und spontan zwei Worte: "da Binda"! Es gab damals aber auch deutsche Pressestimmen, die ganr nicht Binder sonden den kleinen Mittelläufer Gernhard zum besten Spieler erklärten. Hier die Torfolge: 0:1 05' 0:2 08' 0:3 58' 1:3 62' Schors 2:3 63' Binder (Freistoß) 3:3 65' Binder (Elfer) 4:3 71' Binder (Freistoß) Das Spiel lief anfangs völlig an den RAPIDlern vorbei, denn Leopold Gernhardt bemerkte zu seinem Nebenmann nach etwa 20 Minuten, ob er schon eine Ballberührung gehabt hätte, worauf dieser verneinte. Der Grund war die besondere Taktik des Gegners, die als "Schalker Kreisel" bekannt war. Alle Mannschaften spielten damals ein 2-3-5-System (Schottosche Furche) wobei alle Spieler einen klaren Gegenspieler hatten. Schalke löste das System aber insofern auf, als Verteidiger und Stürmer ihren Platz tauschen und so zur Verwirrung des Gegners beitrugen, die sich oft auf einen konkreten Gegenspieler einstellten. Der Schlüssel zum Sieg waren daher weniger die herausgespielten Tore sondern die Standardsituationen, die Franz "Bimbo" Binder perfekt beherrschte. Die beiden folgenden Jahre waren bitter für RAPID, denn viele Stammspieler wurden zum Kriegsdienst einberufen und man erreicht nur Platz 6. und 7. in der laufenden Meisterschaft. Ob die Kriegsjahre die Mannschaft zufällig besonders hart getroffen haben oder ob das eine Art Vergeltungs-Maßnahme der für alles zuständigen Partei war, deren Granden ja Schalke vor dem Spiel hoch favorisierten, ist nicht ganz klar. Da aber auch die Schalke-Spieler unmittelbar nach dieser Saison zum Kriegsdienst einberufen worden sind, zerstreut auch diese Legende. Vielmehr dürfte es so gewesen sein, dass man die Fußballhelden auf propagandistischen Gründen mit gutem Beispiel voran ins Feld schickte. Jedenfalls war das Spiel ein herausragendes Ereignis in der Geschichte RAPIDs, das auch als eine Art fußballerische Revanche für die militärische Vereinnahmung des Landes gedeutet werden kann (ähnlich wurden die Eishockey-Begegnungen zwischen der besezten CSSR und dem Besetzer UDSSR gewertet.) Das Spiel steht auch im Verdacht, geschoben worden zu sein. Interessanterweise sind aber diesbezügliche Vorwürfe gegen beide Mannschaften gerichtet gewesen. Zum Beispiel gibt es die Erzählung, dass der Name des Siegers, nämlich Schalke04 bereits in dem Pokal eingraviert war und schließlich geändert werden musste. (Das könnte man aber auch so deuten, dass bei einem Spielstand von 3:0 niemand mehr an einen Sieg von Rapid geglaubt hat.) Anderseits gab es Gerüchte, dass auch die Ostmark ihren Fußballmeister bekommen sollte. Und immerhind gab es bei dem Spiel zwei umstrittene Elfer für Rapid, wobei einer sogar verschossen wurde.
1940/411941-06-08Deutsche MeisterschaftSemifinaleDresdner SC (D)HALT 2: 1(1:0) 30000Bouillon (~)Hindenburg-Stadion (D-Beuthen)NitschL 
1940/411941-05-25Österreichische Meisterschaft15. RundeGrazer SCAALT 4: 3(1:1) 2000BeranekGrazer SC-Platz "Gruabn"NitschL 
1940/411941-05-18Deutsche Meisterschaft6. Gruppenspiel1860 München (D)HALT 2: 0(1:0) 35000Weichhold (D)Ernst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-05-11Deutsche Meisterschaft5. GruppenspielVfl Neckarau (D)HALT 8: 1(6:0) 15000Büttner (D)Ernst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-05-04Deutsche Meisterschaft4. GruppenspielStuttgarter Kickers (D)AALT 5: 1(2:0) 20000MulterMercedes-Benz-Arena (D-Stuttgart)NitschL 
1940/411941-04-27Deutsche Meisterschaft3. Gruppenspiel1860 München (D)AALT 1: 2(0:0) 30000Schulz (D)Grünwalder Stadion (D-München)NitschL 
1940/411941-04-20Deutsche Meisterschaft2. GruppenspielStuttgarter Kickers (D)HALT 1: 1(0:1) 31000Reichel (D)Ernst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-04-13Deutsche Meisterschaft1. GruppenspielVfl Neckarau (D)AALT 7: 0(2:0) 12000unbekannt (~)Carl Benz Stadion (D-Mannheim)NitschL 
1940/411941-03-30Österreichische Meisterschaft16. RundeAustria WienHALT 1: 0(1:0) 20000MießPfarrwieseNitschL 
1940/411941-03-23Österreichische Meisterschaft11. RundeFC WienHALT 5: 5(3:3) 6000ZuckerPfarrwieseNitschL 
1940/411941-03-16Österreichische Meisterschaft17. RundeViennaAALT 1: 1(0:1) 35000SchauhuberErnst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-03-09Österreichische Meisterschaft14. RundeWackerAALT 3: 2(1:2) 16000BeinlichErnst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-03-02Österreichische Meisterschaft10. RundeAdmiraAALT 3: 0(2:0) 32000MießErnst-Happel-StadionNitschL 
1940/411941-02-23Österreichische Meisterschaft12. RundeSportclubAALT 2: 2(0:1) 13500ZuckerWacker-PlatzNitschL 
1940/411941-02-16Österreichische Meisterschaft18. RundeFACHALT 5: 4(4:2) 10000AignerPfarrwieseNitschL 
1940/411941-02-02Österreichische Meisterschaft13. RundeLASKHALT 11: 3(4:2) 3500RößlerPfarrwieseNitschL 
1940/411941-01-12Österreichische Meisterschaft9. RundeFACAALT 7: 0(1:0) 8000BeranekWacker-PlatzNitschL 
1940/411940-12-22Österreichische Meisterschaft4. RundeLASKAALT 9: 0(6:0) 2500BrandweinerLinzer StadionNitschL 
1940/411940-12-15Österreichische Meisterschaft6. RundeGrazer SCHALT 11: 1(4:0) 2000GersteneckerPfarrwieseNitschL 
1940/411940-12-08Österreichische Meisterschaft3. RundeSportclubHALT 2: 3(0:3) 8000FührerPfarrwieseNitschL 
1940/411940-12-01Österreichische Meisterschaft8. RundeViennaHALT 7: 0(4:0) 4000BeinlichPfarrwieseNitschL 
1940/411940-11-10Deutscher CupSemifinaleDresdner SC (D)AALT 1: 3(0:1) 42000SchlüterOstragehege (D-Dresden)NitschL 
1940/411940-11-03Österreichische Meisterschaft1. RundeAdmiraHALT 6: 1(3:0) 18000SchiffingerPfarrwieseNitschL 
1940/411940-10-27Österreichische Meisterschaft7. RundeAustria WienAALT 3: 0(2:0) 20000BeinlichErnst-Happel-StadionNitschL 
1940/411940-10-20Deutscher CupViertelfinaleSpVgg Greuther Fürth (D)HALT 6: 1(2:1) 18000Zacher (D)PfarrwieseNitschL 
1234